Plasmanitrieren · Plasmanitrocarburieren · Oxidieren
Lohnbehandlung

Für die Durchführung von Lohnwärmebehandlungen stehen uns derzeit zehn Plasmanitrieranlagen in verschiedenen Größen zur Verfügung. Unser moderner Anlagenpark ermöglicht eine Oberflächenbehandlung gemäß individueller Anforderungen. Ob Sie große Bauteile und Serien kosteneffizient behandeln lassen wollen oder brandeilige Teile bis morgen benötigen – wir haben eine passende Lösung.

Die von uns angebotenen Verfahren finden in unterschiedlichsten Branchen Anwendung – zum Beispiel im Fahrzeug- und Maschinenbau:

Die Wärmebehandlung im Plasma bietet moderne Verfahren, die eine anwendungsgerechte, praktische und schnelle Alternative zu Verfahren wie dem Einsatzhärten, Induktivhärten oder Flammhärten darstellen. Diese (und viele weitere) Anwendungen können vom Plasmanitrieren, Plasmanitrocarburieren und Oxidieren profitieren:

Anwendungsbereich Beispiele
Automobilbau Nocken- u. Kurbelwellen, Getriebeteile, Kipphebel, Ventile
Getriebebau Zahnräder, Ritzel, Zahnstangen
Werkzeugmaschinen Spindeln, Holme, Spannköpfe
Werkzeugbau (spanend) Bohrwerke, Gewinderollen, Fräser, Reibahlen, Schneideisen
Werkzeugbau (kalt u. warm formend) Rollen, Gesenke, Matrizen, Stempel, Dorne
Nahrungsmittelmaschinen Mahlwalzen, Rotoren
Verpackungsmaschinen Förderkurven und -schnecken
Kunststoffmaschinen Schnecken, Zylinder, Spritzgießwerke
Feinmechanik Nähmaschinenteile, Zündrädchen
Hydraulik Pumpengehäuse, Kolben, spezielle Pumpenteile
Chemieanlagenbau Ventilspindel, Verdränger, Düsenköpfe
Maschinenbau Gleitschienen, Aufnahmen, Hebel, Halter

Weitere Verfahren wie z. B. das Plasmapolieren bieten wir in Kooperation mit Partnern unseres Vertrauens an.